Donnerstag, 23. Februar 2017

6 Spannende Völkerball Varianten


Reaktionsvölkerball

Es werden drei "Freispieler" pro Mannschaft ausgewählt. Diese Stellen sich am Anfang des Spieles hinter die gegnerischen Linien (je Auslinie ein "Freispieler"). 
Ein Spieler ist erst abgetroffen, nachdem der Ball nach Kontakt mit dem Spieler über eine der Begrenzungslienen rollt. Durch fangen des Balles kann jeder sich selbst retten oder durch einen anderen Mitspieler gerettet werden. Sobald man abgetroffen wird, muss der abgretoffene Spieler sich hinter die gegnerischen Feldlinien stellen und von dort aus kann er versuchen sich freizuwerfen.
Bei diesem Spiel wird das fangen trainiert und falls ein Fehler dabei passieren sollte, kann ein anderer Spieler jederzeit versuchen diesen zu retten.

Burgball

Es stehen in dieser Variation zwei bis drei Bälle zur verfügung. Jede Mannschaft darf und muss sich eine Burg aus Kästen, Matten oder anderen Geräten bauen. In dieser Burg dürfen sich eine bestimmte Anzahl der Spieler aus der Mannschaft verstecken. Sobald alle Spieler außerhalb der Burg abgeworfen sind müssen die anderen rauskommen.

Völkerball aktiviert

Es darf nur von der Linie jenseits des anderen Spielfeldes abgeworfen werden. Diejenigen, die abgeworfen sind haben nun eine wesentlich höhere Chance wieder ins Spiel zu kommen. Wiederholtes abwerfen ist verboten

Jokerball

Es wird mit 2 bis 3 Bällen gespielt. Jede Mannschaft muss einen "Joker" auswählen. Dieser wird durch ein Spielband gekennzeichnet. Dieser Spieler kann nicht durch Spieler im gegnerischen Feld  abgeworfen werden, bleibt deshalb die ganze Zeit im Feld und kann dadurch die anderen beschützen. Falls er jedoch von Spielern die draußen sind abgeworfen wird, dürfen daraufhin alle Mannschaftsmitglieder des Werfers wieder ins Spielfeld. Wird ein normaler Spieler abgeworfen, darf nur der Werfer ins Spielfeld zurück.

Diese Variante bietet viele taktische Möglichkeiten. Spieler können den Joker durch Abwürfe außerhalb beschützen und der Joker kann diese vor Spielern im Spielfeld schützen. Da der "Joker" von außen abgeworfen werden kann und dadurch alle Spieler des Werfers wieder ins Spielfeld können, ist ein Ende nicht möglich, weshalb das Spiel besonders bewegungsintensiv ist.

Das Schiff geht unter

Jede Mannschaft hat eine aufgestellte Matte in ihrem Spielfeld, welche das Schiff darstellt. Diese muss aufrecht gehalten werden. Die Spieler dürfen die Matten als Schutzschild verwenden. Das Spiel ist beendet, wenn die Matte fällt (Das Schiff untergeht.)


Dreierball

Gespielt wird mit 3 Softballs. Ein Losverfahren entscheidet wer mit 2 Bällen starten darf. An der Seite des Spielfeldes steht jeweils eine Bank für die Spieler, die abgeworfen wurden. Besonders, an diesem Typus ist, dass jeder Treffer zählt auch der so genannte Bodenball als Ausnahme gilt nur der gefangene Ball. Die Bank wird in der Reihenfolge besetzt, in der die Spieler abgeworfen werden. Wird im eigenen Team ein Ball gefangen, so darf derjenige Spieler wieder am Spiel teilnehmen, der auf der Bank ganz vorne sitzt. Man darf das Feld nur verlassen, um einen Ball zu holen, der ausserhalb des Feldes liegt. Das Spiel ist gewonnen, wenn sich nur noch drei (oder zwei) Spieler im Spielfeld befinden. Durch die festgesetzte Reihenfolge auf der Bank müssen alle gleichberechtigt solange warten, bis sie ganz vorne sitzen. Als Alternative kann man das Spiel als gewonnen ansehen, wenn sich kein Spieler mehr auf dem gegnerischen Spielfeld befindet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen